• Gabriellas Sång
  • Sommarnatt
  • I don't know how to love him
  • Rue Plumet
  • Lite Ban

Lebenslauf. Eva Gullvåg Aa. Wermuth

Eva Gullvåg Aasgaard Wermuth ist gebürtige Norwegerin und wuchs auf einer kleinen Insel namens Herøy, nicht weit vom Polarkreis entfernt auf. Mit 16 Jahren zog sie aufs Festland um in Mosjøen ihr Abitur mit Schwerpunkt Musik zu machen. Gleich anschließend wurde sie an der Norwegischen Staatsakademie für Musik in Oslo aufgenommen, wo sie nach 6 1⁄2 Jahren Studium mit den Titeln Candidatus Magesterii, Candidatus Musicae sowie Master of Music abschloss. Während Ihrer Studienzeit in Oslo wurde Eva öfters als Solistin für unterschiedliche musikalische Veranstaltungen engagiert, z.B. in Händels ‘Messias’, Bachs ‘Johannespassion’ und Mozarts ‘Requiem’ . Ihre Liebe zum Musiktheater und damit die Kombination aus Gesang, Tanz und Schauspiel erweckte mit der Aufführung von Sondheims Musical ‘Company’, in dem sie die Rolle der April verkörperte. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Erfahrungen in der Musicalszene zog es die Norwegerin 2001 nach Deutschland. Durch die Zusammenarbeit mit dem Gesangspädagogen John Lehman in Hamburg konnte sie schnell anfangen Fuß zu fassen. Man sah sie schon bald im Ensemble bei der Tournee von ‘Kiss me, Kate’ (2001-2002). Darauf folgten die ersten Hauptrollen. Sie spielte die Prinzessin Sophie von Bayern im Musical ‘Ludwig II’ (Füssen 2002-2003) und Ellen in ‘Miss Saigon’ (St.Gallen 2002-2004). Danach spielte sie die Rolle der Maria im ‘West Side Story’ (Staatstheater Kassel 2004). Auf einer Reise durch Deutschland und die Schweiz begab sich Eva mit der ‘Cats’-Tournee von Stage Entertainment (2005-2006), wo sie Erstbesetzung Jellylorum/Griddlebone und Cover Grizabella verkörperte. Gefolgt wurde diese von der Sommerproduktion “Heidi das Musical”, wo sie als Hedwig Kappeler mitwirkte (Walenstadt, CH, 2006). 2007 stand Eva als Cosette in ‘Les Misérables’ auf der Bühne und das sogar in zwei Produktionen; im Theater St.Gallen (CH) und bei den Bad Hersfelder Festspielen. Im Essener Aalto Theater (2007-2009) spielte sie die Anna in ‘Das Feuerwerk’, und im Sommer 2008 die Lisa in ‘Jekyll & Hyde’ (Burgfestspiele Bad Vilbel). Die Haupt- und Titelrolle von ‘Evita’ verkörperte sie im Theater Plauen-Zwickau (2009). 2010-2011 war Eva nochmals als Lisa in ‘Jekyll & Hyde’ (Theater Pforzheim) zu sehen, bevor sie sich für ein Paar Jahre hauptsächlich der Mutterrolle widmete. 2015 stand sie dann wieder auf der Bühne, dieses Mal in der Rolle der Zofe Christine und als Opernsängerin bei Staatstheater am Gärtnerplatz’ Uraufführung des Musicals ‘Gefährliche Liebschaften’. Ab Sommer 2015 wird Eva mit Ihrer Familie wieder in Norwegen leben, wird aber weiterhin auch in Deutschland auftreten.